Hast du Lust auf Bewegung und Balls...

Die DJK Winfried Huttrop bietet ab sofort ein Hallentraining für Vorschulkinder ab vier Jahren (Jahrgang 2015-2016) an. Das Training wird geleitet von Tanja Samland, die schon viel Erfahrung mit unseren jüngsten Handballern gewonnen hat.  


mehr erfahren...

Spendenscheck an Julius übergeben

Wie angekündigt haben wir vor dem Bundesligaspiel des TuSEM vor über 1.800 Zuschauern Julius einen Spendenscheck über 8.000 Euro überreicht. Dies ist sicher für die Aktion, die von ganz vielen aus unserem Verein durch Spenden aber auch durch tätige Mithilfe...


mehr erfahren...
01

Erste Damen und Erste Herren verlieren im Pokalviertelfinale

Vor schwierigen Aufgaben standen sowohl Huttrops Erste Damen als auch die Erste Herren im Pokalviertelfinale am  Wochenende auf der Margarethenhöhe.  Während die Aufgabe der Damen dabei gegen Haarzopf durchaus lösbar erschien, waren die Herren gegen den Verbandsligisten Kettwig klarer Außenseiter. Leider gab es für die Huttroper Teams in diesem Jahr kein Weiterkommen. Das Final4 müssen wir nur im nächsten Jahr in Angriff nehmen. 
 
Erste Herren gegen Verbandsligisten Kettwig chancenlos
Gegen den klassenhöheren Verbandsligisten Kettwig war Huttrops Erste chancenlos und verlor am Ende mit 34:24 (Halbzeit 14:7). Erschwerend kam allerdings hinzu, dass Huttrop ohne Torwart Hubertus Feldhege, Robin Leisen (erneut Handverletzung), Patrick Kluwig sowie ohne Tobias und Simon Fabian antreten muss. Auch Trainer Dirk Bril (Urlaub) konnte nicht dabei sein und wurde von Zeljko Bozic (Trainer 2. Herren) vertreten. Kettwig ging von Anfang an in Führung und konnte sich nach zehn Minuten auf 6:2 absetzen. Huttrop gelang es zwar, bis zur 15. Minute auf 7:5 heranzukommen, bevor dann Kettwig davonzog und zur Halbzeit mit 14:7 in Führung lag. In der zweiten Hälfte spielten dann die Mannen von Zeljko Bozic freier und konnten die Begegnung ausgeglichener gestalten. Am Ende stand eine Niederlage mit 34:24, die aufgrund der kämpferischen Leistung der Mannschaft befriedigen konnte.
 
Damen verlieren am Ende unglücklich gegen Haarzopf 
Bei den Damen war Huttrop in diesem Bezirksligaduell leicht favorisiert,  da man erst vor einigen Wochen im Meisterschaftsspiel Haarzopf bezwingen konnte. Aber der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. So lag Haarzopf kurz vor Schluss mit einem Tor vorne, als Huttrops Damen einen Siebenmeter zugesprochen bekamen und damit die Chance bestand sich zunächst in eine Verlängerung zu retten. Leider konnte dieser nicht verwandelt werden, so dass das Spiel  leider mit einem Tor  21:20 verloren wurde.  

 

Fußballer mit erneutem Spielausfall aber Hoffnung auf Sonntag

Wie befürchtet konnte das Nachholspiel am Mittwochabend nicht stattfinden und ist auf eine späteren Termin verschoben worden. Nach den vielen Ausfällen der vergangenen Wochen gibt es nun "Englische Wochen" ohne Ende. Am Sonntag besteht die Hoffnung, dass es für beide Mannschaften weitergeht mit dem normalen Meisterschaftsprogramm. Auch über Ostern ist volles Programm angesagt.

Huttrops Erste ohne Chance beim Meisterschaftsfavoriten Dümpten

Da man das Hinspiel gegen Dümpten mit 32:26 klar gewonnen hatte und seit Wochen auch wieder Robin Leisen zur Verfügung stand, machte man sich durchaus Hoffnung gegen den inzwischen wieder erstarkten Meisterschaftsfavoriten mitzuhalten. Leider konnte man jedoch nur knapp zehn Minuten mithalten zumal nach 18 Minuten Robin Leisen erneut ausfiel. Zur Halbzeit lag Huttrop bereits entscheidend mit 17:8 hinten. Auch die zweite Hälfte brachte keine Besserung. Am Ende stand ein ziemlich deprimierendes Endergebnis von 35:17 für Dümpten. Bester Huttrop war trotz der vielen Gegentore Torhüter Hubertus Feldhege. 

Dritte verliert gegen Altendorf/Ruhr

Durch eine Niederlage mit 18:23 muss unsere Dritte nun doch noch um den zweiten Platz bangen. Da gleichzeitig Überruhr Dritte knapp gegen Altendorf/Ruhr gewann, konnte Überruhr mit Huttrop gleichziehen. Im Moment spricht noch der direkte Vergleich für Huttrop.

Frauen sichern dritten Tabellenplatz ab

Durch einen klaren 22:13 Sieg sicherten unsere Frauen den dritten Platz mit 26:8 Punkten drei Spiele vor Saisonschluss ab und haben sogar noch durchaus Chancen bei zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten diesen einzuholen.

 

Fußballer mit geglücktem dritten Startversuch

Nach zwei Fehlstarts konnten die Fußballer nunmehr endlich die Winterpause beenden und wieder um Punkte kämpfen. Leider ging das Spiel unserer Ersten gegen den SV Isinger mit 2:4 verloren, während die Zweite einen 8:1 Sieg feiern konnte..
Dritte mit Spitzenspiel gegen Überruhr
Nachdem am letzten Wochenende die Vierte der Dritten Schützenhilfe im Aufstiegskampf geleistet hat, konnte die Dritte im Spiel gegen den Verfolger Überruhr den Vorsprung von vier Punkten nicht auszubauen, sondern verlor leider gegen den Tabellendritten Überruhr 25:26. Dadurch ist der Aufstiegskampf in der Kreisliga vier Spieltage vor Saisonschluss wieder völlig offen.

Erste mit Sieg gegen Abstiegskandidaten HSG Mülheim

Endlich gelang ein Sieg gegen einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel. Die Zweite der HSG Mülheim konnte mit 27:23 (Halbzeit 11:9)) bezwungen werden. Basierend auf einer starken Mannschaftsleistung mit einer guten Abwehr und einem guten Torwart Hubertus Feldhege gelang Huttrop ein nie gefährdeter Sieg, in dem Mülheim nur einmal mit 1:0 in Führung gehen konnte..Die Zweite der HSG  

Erste Damen siegt im Spitzenspiel gegen Phönix/Werden

Auch unsere ersten Damen, derzeit Tabellendritter der Bezirksliga, stand vor einer schweren Aufgabe gegen den Tabellenzweiten HSG Phönix/GW Werden. Sie konnte aber nach der Niederlage vom letzten Wochenende an die vorher hingelegte Siegesserie von acht Siegen in Folge anknüpfen und gewann ihr Spiel mit 22:19; zur Halbzeit hatte es noch 12:12 gestanden.

Vierte mit Schützenhilfe für die Dritte gegen Überruhr

Wie erhofft konnte die Vierte der Dritten, die gestern relativ problemlos ihr Spiel gegen den ETB gewonnen hatte, Schützenhilfe im Aufstiegskampf der Kreisliga leisten und gewann das Spiel gegen den Verfolger Überruhr III. mit 23:20. Nachdem Huttrop zehn Minuten vor Schluss wie der sichere Sieger ausgesehen hatte, wurde es am Ende nocheinmal spannend. Aber am Ende gab es den verdienten Sieg für Huttrops Vierte, die mit einem starken Besetzung in Überruhr angetreten war.

 

Neutralität im Abstiegskampf

Strikte Neutralität im Abstiegskampf hat sich unsere Erste wohl verordnet, denn wie ist es sonst zu erklären, dass man nunmehr auch den Altendorfern die Punkte überließ - übrigens schon zum zweiten Mal in dieser Saison. Die wiederum ohne den verletzten Robin Leisen antretenden Huttroper konnten zu keiner Zeit ihrer Favoritenstellung gerecht werden; im Gegenteil die leidenschaftlich kämpfenden Altendorfer lagen sogar zumeist in Führungund zur Halbzeit stand es 12:13 für Altendorf. In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin eng, ehe sich Altendorf drei Minuten vor Schluss sogar mit vier Toren absetzen konnte. Huttrop kämpfte sich in der Schlussminute noch einmal auf ein Tor heran, ehe Altendorf Sekunden vor Schluss das Tor zum Endstand von 25:27  erzielen konnte. Unverständnis bei beiden Mannschaften hinterließ die Leistung des Schiedsrichters, der in einem fair geführten Spiel 15 Zweiminutenstrafen verhängte und die Verhängung derselben in unnachahmlicher weise zelebrierte. Dies ist aber keine Erklärung oder Entschuldigung für die Huttroper Niederlage. Fotos

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk