Hast du Lust auf Bewegung und Balls...

Die DJK Winfried Huttrop bietet ab sofort ein Hallentraining für Vorschulkinder ab vier Jahren (Jahrgang 2015-2016) an. Das Training wird geleitet von Tanja Samland, die schon viel Erfahrung mit unseren jüngsten Handballern gewonnen hat.  


mehr erfahren...

Spendenscheck an Julius übergeben

Wie angekündigt haben wir vor dem Bundesligaspiel des TuSEM vor über 1.800 Zuschauern Julius einen Spendenscheck über 8.000 Euro überreicht. Dies ist sicher für die Aktion, die von ganz vielen aus unserem Verein durch Spenden aber auch durch tätige Mithilfe...


mehr erfahren...
01

Vierte feuert Nationalmannschaft zum Sieg über Frankreich an
Wir haben sie sicher alle gesehen! Huttrops Vierte komplett in ihren gelben Trikots gab alles und feuerte unsere Nationalmannschaft mit aller Kraft zum sensationellen Sieg über den haushohen Favoriten Frankreich an. Damit war auch Huttrop ein ganz kleines bisschen an diesem Sieg beteiligt.

alt

 

Eingeschränktes Programm zum Wochenende
Nur die Hälfte aller Huttroper Mannschaften war am Wochenende im Einsatz. Unter anderem wurde ja bekanntlich das Spiel der Dritten gegen die Vierte vorverlegt, da die Vierte ja auf Mannschaftsfahrt nach Barcelona war. Trotz des eingeschränkten Programms konnte man am Sonntag im Nord-Ost-Gymnasium interessante Spiele sehen:
Zweite bringt ungeschlagenen Spitzenreiter in Schwierigkeiten 
Unsere Zweite lieferte gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter TV Cronenberg eine kämpferisch hervorragende Leistung. Sie erwischte den weitaus besseren Start und führte nach einer Viertelstunde mit 7:4. Erst gut fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte Cronenberg ausgleichen und sogar in Führung gehen. Zur Halbzeit führte der Favorit mit 10:12. In der zweiten Hälfte hatte Cronenberg zunächst einen besseren Lauf und lag mit 11:16 vorne. Die Huttroper gaben jedoch nicht auf, sondern kämpften sich wieder heran und konnten das Spiel bis wenige Sekunden vor Schluss offen halten; allerdings konnte der Ausgleich nicht mehr gelingen.
Erste kehrt gegen Tabellennachbarn Kettwig wieder in die Erfolgsspur zurück
Beim Spiel der Tabellennachbarn (5. gegen 6.) konnte Huttrop wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Bei Huttrop fehlte Urlauber Robin Leisen, Torwart Hubertus Feldhege stand jedoch wieder zur Verfügung. Er verletzte sich allerdings zum Ende der ersten Hälfte durch einen unglücklichen Kopftreffer und konnte nicht mehr weiter spielen. Wie schon am letzten Wochenende hatte Huttrop wieder den klar besseren Start und führte nach gut zehn Minuten 9:2. Danach kam Kettwig jedoch besser ins Spiel und in der Halbzeit stand es 16:13 für Huttrop. Im Verlauf  der zweiten Hälfte wurde das Spiel immer enger, so dass Kettwig nicht nur ausgleichen, sondern sogar in Führung gehen konnte. Fünf Minuten vor Schluss ging Huttrop jedoch wieder in Führung und verteidigte diese in der äußerst spannenden Schlussphase bis zum Endstand von 30:28.

Huttrop IV. siegt gegen Huttrop III.   35:30

 

Aufgrund technischer Probleme mit unserer Homepage kann der Vorbericht auf das Wochenende erst heute erscheinen. Auch der rechtzeitige Hinweis auf das vereinsinterne Derby zwischen Huttrops IV. und Huttrops III. war nicht möglich. Stattdessen können wir jetzt schon über das Spiel berichten. In einem äußerst fairen und unterhaltsamen sowie torreichen Spiel gewann die Vierte mit 35:30, Halbzeit 17:14 (Spielberichte siehe unter Handball Senioren). Am Samstagabend konnte die Vierte dann in einer nicht so starken Besetzung einen ganz klaren Sieg gegen die Dritte des ETB nachlegen und den vierten Tabellenplatz in der Kreisliga festigen. Bleibt zu hoffen, dass sie in Spielen gegen die anderen Spitzenmannschaften der Kreisliga der Dritten Schützenhilfe leisten kann. Huttrops Dritte konnte mit 29:20 gegen Kettwig v. d. B. ebenfalls siegen und sich damit alle Chancen offen halten. Da der Tabellendritte Überruhr auch einen Punkt abgab, konnte unsere Dritte ihren zweiten Platz in der Kreisliga sogar halten.

 

Erste bei der SG Tura Altendorf mit unerwartete Niederlage

Kein Zweifel, Huttrops Erste trat als Tabellenvierter beim Tabellenachten der SG Tura Altendorf als klarer Favorit an. Aber, wie so oft konnte unsere Erste ihre Favoritenstellung nicht unter Beweis stellen und verlor dieses Spiel sogar klar mit 33:27. Huttrop hatte den besseren Start und konnte schnell mit drei Toren in Führung gehen. Nach einer Viertelstunde führte man mit 9:6. Danach sollte ca. 10 Minuten keine Tor mehr für die Huttroper fallen, während Tura deren sechs erzielen konnte. Zur Halbzeit stand es folgerichtig 16:13 für Tura Altendorf. Alle Versuche, das Spiel in der zweiten Hälfte zu drehen, fruchteten nicht. Tura konnte fast ständig die Dreitoreführung aus der Halbzeit behaupten. Am Ende stand sogar eine mehr als klare und auch verdiente Niederlage.  Besonders treffsicher erwies sich wieder einmal Lennart Götte, der vom Kreis achtmal erfolgreich war und kaum einen Fehlwurf hatte.  Fotos vom Spiel siehe hier:

 

Damen arbeiten sich zur Tabellenspitze vor
Nach einem 15:13 Sieg (Halbzeit 8:4) gegen den Tabellennachbarn ETB II. konnten unsere Damen sich in der Tabelle weiter nach vorne arbeiten und liegen nunmehr auf dem dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse.

Huttrop zieht ohne Mühe ins Viertelfinale ein

 

Ohne große Mühe konnte Huttrops Erste gegen den Kreisligisten Altendorf/Ruhr in das Viertelfinale des Kreispokals einziehen. Huttrop trat nahezu komplett an, lediglich Norman Nowotny fehlte und wurde durch Florian Theurich ersetzt. Der Gegner aus Altendorf konnte hingegen nur mit sieben Spielern antreten und demzufolge nicht auswechseln. Die erste Viertelstunde verlief äußerste zäh und es stand nach 15 Minuten 4:4. Dann setzte sich die spielerische Überlegenheit der Mannen von Dirk Bril jedoch langsam durch und das Ergebnis wurde kontinuierlich bis zum Halbzeitstand von 14:8 ausgebaut.

Die zweite Hälfte war dann nur noch Formsache. Aufgrund der starken Defensivarbeit von Huttrop und der nachlassenden Kräfte der Altendorfer rollte ein Tempogegenstoß nach dem anderen auf das Tor der Altendorfer zu.  Obwohl dabei noch eine Reihe von freien Chancen vergeben wurde, baute Huttrop das Ergebnis ohne große Anstrengung Tor um Tor aus. Am Ende stand ein Sieg mit 33:15 und damit der Einzug ins Viertelfinale, in dem dann die Huttroper im Spiel gegen den Verbandsligisten Kettwig Ende März Außenseiter sein werden.

 

Tore Huttrop: Simon Fabian 6, Leisen 5, Krauthausen und Theurich je 4, Bohnau, Ebinghaus und Götte je 3, Kluwig 2. Tobias Fabian, Stempel und Kerger je 1

 

Fußballer in der Qualifikationsrunde zur Essener Hallenfußballmeisterschaft

Unsere Fußballer sind ebenfalls am Sonntag in der Halle Löwental ab ca. 12:00 Uhr in der Qualifikation zur Hallenfußballstadtmeisterschaft tätig. Einzelheiten siehe hier: 

Huttrops Déjà-vu-Erlebnis gegen  gegegggungeschlagenen Landesligaspitzenreiter ETB

Huttrop nimmt ETB ersten Punkt ab

Wer geglaubt hat, eine Situation wie im Spiel gegen Überruhr könne sich nicht innerhalb eines Monats wiederholen, musste sich eines Besseren belehren lassen. Wiederrum führte die Mannschaft von Dirk Bril in der Schlussminute mit zwei Toren und musste sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen. Den etwas besseren Start hatte der ETB, der in der ersten Viertelstunde in Führung lag. In der 16. Minute konnte Huttrop ausgleichen und danach sogar mit 8:7 in Führung gehen. Diese Führung sollte man bis zur 50. Minute auch nicht wieder abgeben. Zur Halbzeit führte Huttrop mit 11:10. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatte Huttrop, das zeitweise eine Dreitoreführung herausspielen konnte. Der ETB kämpfte sich jedoch wieder heran und konnte in der 50. Minute zum 18:18 ausgleichen. Aber Huttrop war wie gegen Überruhr dadurch nicht zu beeindrucken und ging immer wieder in Führung, konnte sich jedoch nicht spielentscheidend absetzen. Am Ende stand ein wahrscheinlich leistungsgerechtes 22:22 Unentschieden, was nach dem Spielverlauf nach 45 Minuten-Führung  allerdings etwas unglücklich war. Die Zuschauer hatten ein gutes und sehr faires Landesligaspiel mit insbesondere starken Abwehrleistungen auf beiden Seiten gesehen. Ein besonderes Lob verdiente sich auf Huttroper Seite Torhüter Markus Sommerfeld.

 

Dritte unterliegt im Kreisligaspitzenduell gegen Kupferdreh

Der Tabellenführer Kupferdreh wurde seiner Favoritenrolle im Spiel gegen den Tabellenzweiten Huttrop gerecht. In der ersten Hälfte konnte Huttrop noch ganz gut mithalten. Zur Halbzeit lag unsere Team mit 11:15 zurück. In der zweiten Halbzeit verteidigte Kupferdreh diese Führung. Nur einmal nach 45 Minuten konnte Huttrop auf drei Tore verkürzen. In der Schlussviertelstunde baute Kupferdreh jedoch das Ergebnis auf 26:34 aus.

             
  Datum Zeit     Halle  
  16.12.12 09:30 SG Tura A´dorf Essen E1 DJK Winfried Huttrop E2 27:9 (12:4)  
  16.12.12 11:00 TuSEM Essen C2 DJK Winfried Huttrop C1 ausgefallen  
  16.12.12 12:30 DJK Winfried Huttrop B1J OSC 04 Rheinhausen B2J 20:40 (9:20)  
  16.12.12 14:00 DJK Winfried Huttrop 3M TV Essen-Kupferdreh 1M 26:34 (11:15)  
  16.12.12 14:00 ETB SW Essen E1 DJK Winfried Huttrop E1  2:38 (0:17)  
  16.12.12 14:00 SG Tura A´dorf Essen D1 DJK Winfried Huttrop D1 19:9  (11:6)  
  16.12.12 15:30 DJK Winfried Huttrop 1F SG 1 Altendorf/Ruhr 1F 28:12 (14:8)  
  16.12.12 15:30 DJK Winfried Huttrop 5M ETB SW Essen 4M 22:11 (9:7)  
  16.12.12 17:00 DJK Winfried Huttrop 1M ETB SW Essen 1M 22:22 (11:10)  
  16.12.12 17:30 TuSEM Essen 3M DJK Winfried Huttrop 2M 24:31 (13:17)  
  16.12.12 18:30 SC Phönix Essen 3M DJK Winfried Huttrop 4M 22:23 (11:12)  

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk