Hast du Lust auf Bewegung und Balls...

Die DJK Winfried Huttrop bietet ab sofort ein Hallentraining für Vorschulkinder ab fünf Jahren (Jahrgang 2011-2014) an. Das Training wird geleitet von Wencke Hasel-Lorenz, die schon viel Erfahrung mit unseren jüngsten Handballern gewonnen hat.


mehr erfahren...

Vereinsfest 2019

28. Juni bis 30. Juni


mehr erfahren...
012

Vierte mit Schützenhilfe für die Dritte gegen Überruhr

Wie erhofft konnte die Vierte der Dritten, die gestern relativ problemlos ihr Spiel gegen den ETB gewonnen hatte, Schützenhilfe im Aufstiegskampf der Kreisliga leisten und gewann das Spiel gegen den Verfolger Überruhr III. mit 23:20. Nachdem Huttrop zehn Minuten vor Schluss wie der sichere Sieger ausgesehen hatte, wurde es am Ende nocheinmal spannend. Aber am Ende gab es den verdienten Sieg für Huttrops Vierte, die mit einem starken Besetzung in Überruhr angetreten war.

 

Neutralität im Abstiegskampf

Strikte Neutralität im Abstiegskampf hat sich unsere Erste wohl verordnet, denn wie ist es sonst zu erklären, dass man nunmehr auch den Altendorfern die Punkte überließ - übrigens schon zum zweiten Mal in dieser Saison. Die wiederum ohne den verletzten Robin Leisen antretenden Huttroper konnten zu keiner Zeit ihrer Favoritenstellung gerecht werden; im Gegenteil die leidenschaftlich kämpfenden Altendorfer lagen sogar zumeist in Führungund zur Halbzeit stand es 12:13 für Altendorf. In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin eng, ehe sich Altendorf drei Minuten vor Schluss sogar mit vier Toren absetzen konnte. Huttrop kämpfte sich in der Schlussminute noch einmal auf ein Tor heran, ehe Altendorf Sekunden vor Schluss das Tor zum Endstand von 25:27  erzielen konnte. Unverständnis bei beiden Mannschaften hinterließ die Leistung des Schiedsrichters, der in einem fair geführten Spiel 15 Zweiminutenstrafen verhängte und die Verhängung derselben in unnachahmlicher weise zelebrierte. Dies ist aber keine Erklärung oder Entschuldigung für die Huttroper Niederlage. Fotos

Erfolgreiches Wochenende für Huttrops Handballer

Beinahe ein Wochenende mit ausschließlich Erfolgen aller Mannschaften, wenn die nachfolgende Schlagzeile nicht wäre. Leider machte ausgerechnet Huttrops Erste eine Strich durch die Rechnung mit der Überschrift "Wochenende ohne Niederlage". Insbesondere die Dritte konnte ihre Chancen auf den Aufstiegsplatz in die Bezirksklasse durch einen klaren Sieg gegen Phönix III. wahren.

 

Erste unterliegt beim Tabellenzwölften Gerresheim
Mit einer Rumpftruppe musste Trainer Dirk Bril bei der abstiegsgefährdeten HSG Gerresheim antreten. Es fehlten die beiden Torhüter Markus Sommerfeld und Marc Unkel sowie die zwei Urlauber Florian Theurich und Norman Nowotny. Robin Leisen konnte verletzt und Mathias Schulz erkrankt nicht antreten. So war Huttrop gegen den kampfstarken Gegner von Anfang an chancenlos. Sehr schnell lag man mit drei Toren zurück und zur Halbzeit stand es sogar 13:8 für den Gegner. Was man in der zweiten Hälfte auch versuchte, nichts gelang und die technischen Fehler häuften sich. Am Ende stand eine deprimierende Niederlage mit 30:20, die in ihrer Klarheit auch nicht durch die vielen Ausfälle begründet werden kann.

 

Fußballer wieder nicht im Einsatz

Nach der langen Winterpause sollte unsere Fußballer wieder im Einsatz sein. Leider gab es aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse einen Fehlstart nach der Winterpause - die Spiele wurden abgesagt.

Damen mit Siegen in Spitzenspielen gegen Überruhr und Haarzopf

Im Spitzenspiel der Bezirksliga gewannen unsere Damen gegen den Tabellenersten SG Überruhr IV. mit 18:15, Halbzeit 10:7. Damit verbuchten die Huttroperinnen den siebten Sieg in Folge und können nun mit nur noch zwei Punkten Rückstand auf die Überruhrer die absolute Tabellenspitze angreifen. Am Sonntag konnten unsere Damen dann im Topspiel gegen den Tabellenvierten Haarzopf die Siegesserie durch einen 14:8 Sieg auf acht Spiele ausbauen und den dritten Tabellenplatz festigen. 

 

Erste mit Sieg im Lokalderby gegen Grün-Weiß Werden

Dieses Spiel bürgte in den letzten Jahren immer für Qualität und hat auch zumeist sehr gute Ergebnisse für Huttrop gebracht. So auch heute. Die Mannen von Dirk Bril, die frisch aus einem dreitägigen Trainingslager angereist waren, mussten auf Mathias Schulz, Patrick Kluwig und auf Marc Unkel verzichten. Zudem verletzte sich Huttrops erfolgreichster Torschütze dieser Saison Robin Leisen nach wenigen Minuten und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Fast die ganze erste Halbzeit mussten die Huttroper einem Rückstand von teilweise bis zu drei Toren hinterherlaufen. Erst in der Schlussminute der ersten Hälfte kamen die Huttroper zum Ausgleich und konnten sogar Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit 14:13 in Führung gehen. Diese Führung sollte Huttrop bis zum Schluss nicht mehr abgeben. Werden war zwar bis fünf Minuten vor dem Ende der Partie immer in Schlagdistanz, aber insbesondere durch eine starke Leistung von Torwart Hubertus Feldhege konnte der Vorsprung gehalten und in der Schlussphase sogar auf vier Tore zum 28:24 ausgebaut werden. 

Zweite verliert gegen Tabellenzweiten HSG Am Hallo

Leider war es nichts mit einem erhofften Punktgewinn gegen die Erste der HSG Am Hallo. Mit 23:28 verlor unsere Zweite das Spiel gegen den Tabellenzweiten relativ eindeutig und verdient mit 23:28, schon zur Halbzeit hatte es eine Rückstand mit fünf Toren gegeben. Wenn man es sich einfach machen will, könnte man sagen, dass man nur die fünf Siebenmeter  hätte verwandeln müssen, dann wäre ein Punkt drin gewesen. Aber daran alleine hat es sicher nicht gelegen.

 

Erste: Zehn schwache Minuten bringen Niederlage bei Jahn-West

Zehn schwache Minuten von der 20. bis zur 30. Minuten brachten die Niederlage. Bis zur 20. Minute hatte Huttrop fast ständig in Führung gelegen und führte mit 10:9. Danach lief zehn Minuten gar nichts mehr und man lag zur Halbzeit mit 15:12 hinten. Davon sollten sich die Huttroper bis zum Schluss nicht mehr erholen. Immer, wenn man glaubte wieder herankommen zu können, konnten die Oberkasseler kontern und den alten Abstand immer wieder herstellen. Am Ende stand somit eine Niederlage mit vier Toren 26:22.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk