Jahreshaupversammlung 2020

Gestern am 2. März fand im Clubhaus des PSV unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt, die aber, man muss leider sagen wie gewohnt, nur von sehr wenigen Vereinsmitgliedern besucht wurde. Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Winfried Buron und für 25jährige Mitgliedschaft Silke Wiess...


mehr erfahren...

Yogafitness

Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren (B.K.S. Iyenga)


mehr erfahren...

Hast du Lust auf Bewegung und Balls...

Die DJK Winfried Huttrop bietet ab sofort ein Hallentraining für Vorschulkinder ab vier Jahren (Jahrgang 2015-2016) an. Das Training wird geleitet von Tanja Samland, die schon viel Erfahrung mit unseren jüngsten Handballern gewonnen hat.  


mehr erfahren...
012

Saisonfinale für fast alle Mannschaften

Während Für die Vierte, die E und die D-Jugend das Saisonfinale bereits erreicht ist, gehen bis auf die Erste auch alle anderen Mannschaften in ihr letztes Meisterschaftsspiel. Danach gibt es neben den Spielen der Ersten nur noch ein Pokalspiel für unsere Frauen und Jugendqualifikationsspiele für die A und C-Jugend. Eine Bilanz über die abgelaufene Saison folgt in den nächsten Tagen.

Huttrop ohne Chance gegen den ETB 

Nachdem die Erste am vergangenen Samstag die wichtigen Punkte nach starker Leistung gegen Cronenberg erkämpft hatte, wollte man auch im Spiel gegen den Tabellendritten ETB an diese Leistung anknüpfen. Obwohl alle Spieler zur Verfügung standen, muss man als Fazit aus dieser Begegnung ziehen, dass der ETB zumindest an diesem Abend zu stark für unsere Mannschaft war. Nur in den Anfangsminuten konnte Huttrop einigermaßen mithalten, dann übernahm der Gastgeber das Kommando und zog unaufhörlich bis zum Halbzeitstand von 17:9 davon. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich wenig, der ETB baute seinen Vorsprung zunächst weiter aus, ehe es in der Schlussphase gelang, den Halbzeitabstand zum Endstand von 28:20 wieder herzustellen.

Huttrop schlägt Tura Altendorf nach dramatischem Spiel mit 35:33

Nach dieser Niederlage musste nun um so mehr der Blick auf das vorgezogene Heimspiel gegen Tura Altendorf gerichtet werden. Wenn man einigermaßen beruhigt in die Osterpause gehen wollte, sollte unbedingt ein Sieg eingefahren werden. Die Altendorfer hatten sich wohl am vergangenen Wochenende durch einen eindrucksvollen 24:17 Sieg gegen Gerresheim aus der Abstiegszone verabschiedet und konnten locker in das Spiel gehen.
Erneut mit voller Bank konnte das Team von Dirk Bril antreten, allerdings war Lennart Götte immer noch nur beschränkt einsatzfähig. Die ersten Minuten gehörten klar den Huttropern und sehr schnell konnte man mit mehreren Toren in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es 19:16. Allerdings hatte man es versäumt einen größeren Vorsprung herauszuholen. Dies sollte sich sehr bald in Hälfte 2 rächen, denn Tura konnte nach gut 35 Minuten ausgleichen und sogar in Führung gehen. In der 45. Minute führte der genau wie unsere Mannschaft kämpferisch starke Gegner sogar mit 28:25 und bei vielen Huttroper Fans schwand die Hoffnung auf zwei Punkte. Aber in den letzten zehn Minuten hatte Huttrop seine stärkst Phase, gab nicht auf und kämpfte sich wieder heran und in der 54. Minute war der Ausgleich zum 31:31 wieder hergestellt. Aber auch damit gab sich die Mannschaft an diesem Abend nicht zufrieden und legte noch einige Treffer nach und in der Schlussminute lag man schließlich sogar mit zwei Treffern vorne. Endstand 35:33!!!! Besonders ist sicher in diesem Spiel die Leistung der beiden Haupttorschützen Robin Leisen mit 11 Treffern, davon 6 Siebenmetern, und die vom erneut groß aufspielenden Simon Bohnau mit 9 Feldtoren zu erwähnen. 

Neue A-Jugend in der Kreisqualifikation mit gutem Start gegen MTG Horst

Die neue Saison wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus, wenn unsere Neue-A-Jugend, die wir endlich nach mehreren Jahren Pause wieder präsentieren können, in der Kreis-Qualifikation für die neue Saison spielt. Es geht dabei darum, welche von fünf Mannschaften in den nächsten Wochen um die Qualifikation für die Verbands- oder Oberligaliga spielen darf. Unsere Mannschaft ist dabei allerdings klarer Außenseiter, da sie sich fast ausnahmslos aus Spielern des jüngeren Jahrgangs zusammensetzt. Sie kann sich allerdings nur durch die Teilnahme an der Qualifikation für die Kreisliga qualifizieren. Im ersten Spiel siegte sie souverän gegen MTG Horst mit 38:23, Halbzeit 18:12 (siehe besonderen Bericht).

 

  Datum Zeit     Halle/Platz  
Do.
03.04.14 18:20 DJK Winfried Huttrop A1J MTG Horst Essen A1J
38:23 (18:12)
 
  05.04.14 10:00 F-Jugend-Turnier      
 
05.04.14 15:30 SuS Essen-Haarzopf B1J DJK Winfried Huttrop B1J
20:35
 
 
06.04.14 11:00 Kettwiger TV 1870 4M DJK Winfried Huttrop 2M
19:30 (11:17)
 
 
06.04.14 12:30 TuSEM Essen 4M DJK Winfried Huttrop 5M
15:24 (8:13)
 
 
06.04.14 14:00 ETB SW Essen C1J DJK Winfried Huttrop C1J
26:25 (19:11)
 
 
06.04.14 14:00 SG Tura A´dorf Essen 2F DJK Winfried Huttrop 1F
 
 
06.04.14 17:00 MTG Horst Essen 2M DJK Winfried Huttrop 3M
38:22 (18:12)
 
 
06.04.14 18:30 ETB SW Essen 1M DJK Winfried Huttrop 1M
28:20 (17:9)
 
Mi.
09.04.14 20:00 DJK Winfried Huttrop 1M SG Tura A´dorf Essen 1M
35:33 (19:16)
 
Do.
19:00 Kettwiger TV 1870 A1J DJK Winfried Huttrop A1J
39:13 (20:7)
 
      Fußball      
  06.04.14 11:00 FC Blau-Gelb Überruhr 1974 II. DJK Winfried Huttrop II. 4:3  
  06.04.14 13:00 VfL Kupferdreh 65/​82 II. DJK Winfried Huttrop 1M 1:0  

 

Erste holt wichtige Punkte gegen Cronenberg

Obwohl mit Tobias Fabian und Norman Nowotny beide Außen fehlten und zudem noch Lennart Götte und Patrick Kluwig nur bedingt einsatzfähige waren, kam unsere Erste zu einem eindeutigen und am Ende ungefährdeten Sieg gegen die Truppe vom TV Cronenberg. Die ersten zehn Minuten verliefen ausgeglichen, ehe sich Huttrop langsam aber sicher bis zum Halbzeitstand von 15:10 absetzen konnte. In der zweiten Halbzeit hatte man es mit einem weiterhin kampfstarken Gegner zu tun, der alles daransetzte, den Huttropern die Punkte streitig zu machen. Aufgrund der starken Defensive gelang es unserer Mannschaft jedoch, den Gegner nie näher als mit drei Toren herankommen zu lassen. Im Gegenteil sieben Minuten vor Schluss betrug der Vorsprung sogar sieben Tore. Danach ließen im Gefühl des sicheren Sieges und aufgrund nachlassender Kräfte, immerhin hatte der Rückraum im Wesentlichen durchspielen müssen, die Männer von Dirk Bril die Cronenberger bis zum Endstand von 32:29 noch einmal herankommen. Die meisten Treffer in diesem Spiel steuerten die drei Simons mit den Nachnamen Bohnau (9 Treffer), Fabian (8) und Stempel (5) bei. Jetzt gilt es, insbesondere in den beiden nächsten Spielen vor der Osterpause, die Konzentration hoch zu halten und die immer noch notwendigen Punkte zu sammeln, um den Abstand nach unten zu vergrößern.

Huttrop feiert Derbysieg

Wer zuletzt lacht: Huttrops Johan de Buhr liegt hier am Boden, am Ende hatte das Team aber im Derby gegen Cronenberg das bessere Ende für sich.Foto: Michael Gohl

Zweite unterliegt unglücklich gegen Meister und Aufsteiger MTG Horst

Vor einer schweren Aufgabe stand unsere Zweite schon am Freitagabend gegen den Bezirksligameister und Landesligaaufsteiger MTG Horst. In einem bis zur letzten Minute spannenden Spiel, in dem die Mannen von Trainer Zeljko Bosic bis zehn Minuten vor Schluss immer in Führung gelegen hatten, verlor unsere Mannschaft am Ende äußerst unglücklich mit 20:21. Insbesondere drei teilweise zweifelhafte Zeitstrafen von der 53. bis zur 55. Minute sorgten für eine dreifache Unterzahl, die die Horster letztlich auf die Siegerstraße brachten. Dem Meister und Aufsteiger MTG Horst gratulieren wir recht herzlich. 

D-Jugend beendet Saison mit respektabelen zweiten Platz in der Kreisklasse

Die Saison beendet hat am Wochenende unsere D-Jugend. Das Team von Andreas Reimann belegte in der Kreisklasse mit 14:6 Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter der Mannschaft von Grün-Weiß Werden. 

Erste mit guter Leistung gegen Styrum aber leider ohne Punkte
Nach den beiden Höhepunkten der Rückserie gegen die Spitzenteams der Tabelle mit zwei überraschend errungenen Punkten, gab es gegen den Tabellenfünften Styrum, ein Spiel gegen eine Mannschaft, mit der man sich auf Augenhöhe wähnte. Diese Annahme erwies sich auch durchaus als richtig, denn es ergab sich ein Spiel, dass von Anfang bis Ende ausgeglichen verlief. Beide Mannschaften begannen äußerst nervös mit starken Abwehrreihen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Zur Halbzeit stand es 13:13. Die zweite Hälfte verlief ähnlich. Den besseren Start hatten die Styrumer, die zunächst in Führung lagen. Huttrop konnte jedoch immer wieder ausgleichen und nach 50 Minuten sogar in Führung gehen. In der 54. Minute führten die Huttroper mit zwei Treffern, die Styrum allerdings wieder aufholen konnte. Beim Stande von 28:28 in der 57. Minute gab es eine Zweiminutenstrafe für Huttrop, die sich letztlich als spielentscheidend erwies, da Styrum dies zu einer Zweitoreführung nutzte, die die Mannen von Dirk Bril trotz offener Manndeckung  nicht mehr aufholen konnten. Ein Sonderlob an diesem Tag verdiente sich der siebenfache Torschütze Simon Bohnau.
Zweite unter der Woche gegen Meister und Aufsteiger MTG Horst 
Die Zweite steht in der kommenden Woche gleich zweimal vor schwierigen Aufgaben. Zunächst am Sonntag gegen die Dritte vom TuSEM und dann am Freitag, dem 28.03., am NOG gegen den Tabellenführer MTG Horst, der inzwischen schon als Meister und Aufsteiger feststeht. Es ist sicher fast überflüssig hier festzustellen, dass die einzige Niederlage des Tabellenführers auf das Konto unserer Zweiten geht.

Erste Aufgabe der Zweiten erfolgreich aber glanzlos gelöst

Die erst Aufgabe in dieser Woche gegen die Dritte des TuSEM konnte Huttrop erfolgreich, wenn auch glanzlos lösen. Obwohl der Gegner ohne Auswechselspieler antrat, gelang es den Huttropern während der gesamten Spielzeit nicht , sich spielentscheidend abzusetzen. Am Ende stand ein 24:22 für unser Team.

Erste unterliegt nach großem Kampf Überruhr

Nach dem äußerst überraschenden Sieg unserer Ersten gegen den Tabellenzweiten Dümpten kam jetzt eine noch größere Herausforderung auf Dirk Bril und seine Mannen zu. In einer vollen Halle, die für eine tolle Stimmung sorgte, konnte Huttrop das Spiel gegen den haushohen Favoriten, den Tabellenführer SG Überruhr, die ersten zwanzig Minuten offen halten und zeitweise sogar in Führung gehen.  Nach zwanzig Minuten stand es 8:9. Danach kam die auf allen Positionen hervorragend besetzte Mannschaft des Tabellenführer besser ins Spiel und konnte bis zur Pause eine 12:15 Führung herausholen. In der zweiten Hälfte wurde deutlich, dass Überruhr nicht nur über eine gute erste Sieben verfügt, sondern darüber hinaus auch jede Position doppelt besetzen kann. Da Huttrop über solche Möglichkeiten nicht verfügte, konnte Überruhr den Vorsprung Tor um Tor vergrößern. Die Dreitoreführung zur Halbzeit konnte daher bis zum Schlusspfiff zum Endstand von 28:34 ausgebaut werden. Dennoch verdient unsere Mannschaft für ihre hervorragende kämpferische Einstellung ein großes Lob. Ein besonderes Lob verdiente sich Torwart Hubertus Feldhege und der achtfache Torschütze Simon Stempel. Mit dieser Einstellung kann Huttrop den weiteren Begegnungen durchaus optimistisch entgegen sehen.  

 

B-Jugend kann nach Sieg gegen Überruhr um die Kreismeisterschaft noch mitreden

Ebenfalls SG Überruhr hieß der Gegner unserer B-Jugend. Und auch hier war Überruhr Tabellenführer mit 23:5 Punkten, während unsere Mannschaft als Dritter 21:7 Punkte aufwies. Im Falle eines Sieges konnte Huttrop also mit dem Tabellenführer gleichziehen. Und dieses Unterfangen gelang mit einem 30:18 Sieg mehr als deutlich. Zur Halbzeit hatten unsere Jungens bereits mit 11:8 geführt. Aufgrund des direkten Vergleichs konnte Huttrop Überruhr damit sogar überholen. Der Mannschaft und den beiden Trainern Robert Keldenich und Johannes Bennesch kann man schon jetzt zu ihrer Leistung in dieser Saison gratulieren.

E-Jugend beschließt Saison als Dritter

Als Tabellendritter der Kreisliga beschließt unsere E die Saison nach einer knappen 11:10 Niederlage gegen SuS Haarzopf. Damit geht eine insgesamt gute Saison zu Ende, in der die Mannschaft durchaus eine positive Entwicklung genommen hat. Man kann der Mannschaft und den beiden Trainern Sebastian Keifenheim und Kai Bekereit zu diesem Tabellenplatz nur gratulieren.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk