Maske empfohlen

Maske empfohlen Obwohl es keine Pflicht mehr ist, in geschlossenen Räumen Maske zu tragen, empfehlen wir allen unseren Gästen, bei unseren Heimspielen Maske zu tragen.


mehr erfahren...

Yogafitness

Neue Termine:  28.04. 2022  -  23.06. 2022                     Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren (B.K.S. Iyenga)


mehr erfahren...

Hast du Lust auf Bewegung und Balls...

Die DJK Winfried Huttrop bietet ab sofort ein Hallentraining für Vorschulkinder ab vier Jahren (Jahrgang 2016-2017) an. Das Training wird geleitet von Tanja Samland, die schon viel Erfahrung mit unseren jüngsten Handballern gewonnen hat.


mehr erfahren...
012

Spielabsagen
Leider müssen wir auch an diesem Wochenende wieder von ausgefallenen Spielen aufgrund der aktuellen Coronalage berichten. Mit dem Spiel unserer Damen, unserer A-Jugend in der Oberliga und unserer Dritten fielen gleich drei Spiele aus. Dabei erreichte uns die Absage bezüglich des Spiels unserer Dritten gegen Burgaltendorf/Kupferdreh erst wenige Stunden vor dem Anpfiff.
Erste ließ keine Zweifel über den Sieg aufkommen
Das Ergebnis sagt eigentlich alles! Mit 40:17 besiegte unsere Erste die Zweite von Tura Altendorf mehr als eindeutig. Nach knapp 20 Minuten führte Huttrop mit 11:1 und zur Halbzeit stand es 19:4. Dass man dem Gegner in Hälfte zwei, im Gefühl des klaren Sieges, einige Tore mehr zugestand, war sicher verständlich. Am Ende wurde dann sogar die 40Toregrenze geknackt. Mit diesem Sieg festigte unserer Mannschaft den ersten Platz in der Bezirksliga mit 22:0 Punkten. Leider ist das Tabellenbild aufgrund der vielen Absagen unübersichtlich und insbesondere die Dritte der MTG Horst hat gegen uns und gegen Haarzopf zwei wichtige Spiele nachzuholen.
Zweite gewinnt erwartungsgemäß gegen Phönix III
Auch unsere Zweite konnte gegen die Dritte von Phönix den erwarteten Sieg für sich buchen und gewann mit 24:16. Zur Halbzeit hatte man mit 11:8 geführt. 

Erste macht sich in Hälfte 1 das Leben schwer
Die Huttroper Fans und auch die Mannschaft gingen wohl davon aus, dass man im neuen Jahr die Saison genauso souverän weiter gestalten würde, wie sie im letzten Jahr geendet hatte. Doch weniger der Gegner, die Zweite der HSG am Hallo, bereitete Probleme, sondern die teilweise schlampige Art wie man eine Unzahl von klaren Chancen ausließ. Einige Male war auf der Anzeigetafel sogar eine Führung des Gegners zu sehen. Dennoch führte man zur Halbzeit mit 17:14. Die zweite Hälfte war jedoch dann deutlich besser und nach zehn Minuten war ein Achttorevorsprung herausgespielt, der auch am Spielende beim 38:30 für Huttrop immer noch Bestand hatte. Während die Offensivleistung zufriedenstellend war, waren 30 Gegentore sicherlich zu viel. Damit bleibt unsere Erste mit 20:0 Punkten klarer Tabellenführer der Bezirksliga vor der Dritten des ETB und den weiteren Verfolgern MTG Horst II. und SuS Haarzopf.
Zweite unterliegt TuSEM trotz deutlicher Führung
Trotz einer klaren Führung von sechs Toren beim Stand von 17:11 für Huttrop in Spielminute 47 musste Huttrops Zweite am Ende eine 21:23 Niederlage hinnehmen. Dadurch fiel unsere auf Zweite vom zweiten auf den dritten Platz der Kreisliga zurück und musste den TuSEM sogar vorbeiziehen lassen.
Dritte und Vierte erfolgreich
Während die Dritte gegen die Special Olympics des ETB den erwarteten klaren Sieg mit 29:9 erzielen konnte, war der Sieg unserer Vierten sicher nicht selbstverständlich. Doch da zu Beginn des Spiels von neun Huttroper Spielern sechs im zarten Alter von unter zwanzig auf der Platte standen, während beim Gegner die Altersspannweite sich zwischen 30 und 50 bewegte, war man eigentlich sicher, das Spiel zu gewinnen.  Weniger der Gegner als die eigene merkwürdig langsame Spielweise unserer Mannschaft machte diese Hoffnung fast zunichte und der knappe 22:21 Sieg für Huttrop kam erst nach dem Schlusspfiff durch einen erst im zweiten Versuch verwandelten Siebenmeter zustande. Das Durchschnittsalter der Vierten dürfte sicher das niedrigste seit Menschengedenken gewesen sein.    

Bedingt durch die Feiertage und da weder Spiele noch Training zurzeit stattfinden, kann euch die 117 Ausgabe von Handball in Essen kaum erreichen. Daher könnt ihr nachstehend zumindest unseren Beitrag zu Handball in Essen lesen. Wir haben ihn auf den aktuellen Stand gebracht und somit beinhaltet der Beitrag die aktuellen Tabellenstände und Ergebnisse und stellt damit sozusagen die sportliche Bilanz des vergangenen Jahres da.
 
Mit 2G durch die Saison? Inzwischen sogar wohl 2GPlus!
Das ist wohl der Wunsch aller Handballer, wenn sie an den weiteren Verlauf der Saison denken. Nochmalige Unterbrechung oder sogar ein Abbruch der laufenden Saison wäre wohl die absolute Katastrophe, nicht nur für den Handball, sondern für alle Sportarten. Aber damit würden vor allem die mehr als 70 % aller Einwohner unseres Landes bestraft, die sich haben impfen lassen und die sich unter anderem darüber freuen, wieder ihren Sport betreiben zu können. Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal die Aufforderung an alle, lasst euch impfen, auch wenn es euch vielleicht schwerfällt. Es tut nicht weh und schadet sicher auch nicht der Gesundheit, im Gegenteil! Und an alle die Bitte: Werbt auch in eurem Verwandten- und Bekanntenkreis dafür, denn letztlich profitieren wir alle davon! Während dies geschrieben wird, haben sich die Regeln schon wieder geändert. Auch eine neue Variante, genannt Omikron macht zusätzlich Probleme. Wir konnten allerdings feststellen, dass in unserem Konzept schon alle neuen Regeln berücksichtigt waren. Bis auf weiteres heißt es nun: Nur Geimpfte oder Genesene haben Zutritt zu unseren Spielorten. Dies gilt nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für die Aktiven aller Mannschaften. Wer nicht geimpft ist, hat bis auf weiteres eine längere Spielpause, oder er lässt sich unverzüglich impfen.

Inzwischen müssen wir davon ausgehen, dass bei den hoffentlich bald stattfindenden Spielen gemäß Vorschriften der Landesregierung von NRW 2G allein nicht ausreichend sein wird, sondern, dass wir für die kommenden Spiele 2GPlus anzuwenden haben. Das bedeutet, dass zumindest die Spieler unsere Seniorenmannschaften und unsere A-Jugend rechtzeitig vor den Spielen ein Test zu besorgen haben. Inzwischen wurde die Regeln Stand 13.01.22 erneut geändert. Siehe obiges Hygienekonzept.

 
Hervorragender Saisonstart fast aller Mannschaften
An einen besseren Start unserer Mannschaften wie in diesem Jahr können sich wohl kaum Huttroper erinnern. Erste und Zweite verlustpunktfrei an der Spitze ihrer Ligen. Dritte und Vierte auf guten Plätzen in der Kreisliga und nicht zu guter Letzt unsere A-Jugend als ungeschlagener und verlustpunktfreier Mit-Tabellenführer der Oberliga Niederrhein. Besonders erwähnenswert ist, dass alle unsere Herrenmannschaften den Altersdurchschnitt durch Spieler unsere A-Jugend der letzten Jahre deutlich reduzieren konnten. Auch Spieler unserer gegenwertigen A-Jugend haben durch Doppelspielrecht bereits Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln können.

Erste gewinnt gegen Phönix klar 
Aber man muss den Phönixern zugestehen, dass sie es unserer Mannschaft eine Halbzeit lang sehr schwer gemacht haben, denn zur Halbzeit hatte es nur 15:14 für unser Team gestanden und der Gegner war sogar vorübergehend kurzfristig in Führung gewesen. Nach kurzen Startproblemen zu Beginn der zweiten Hälfte lief es dann besser und Huttrop konnte Tor um Tor davonziehen. Am Ende stand dann doch ein klarer Sieg mit 38:29. Damit beendet unsere Mannschaft das Jahr 2021 auf Platz eins der Bezirksliga ungeschlagen mit 18:0 Punkten und einem Torverhältnis von 266:171 Toren. 
Zweite schlägt Verfolger Überruhr
Auch unserer Zweiten gelang ein Sieg mit 31:26 gegen den Verfolger SG Überruhr IV. Das Spiel war sehr umkämpft (Halbzeit 18:17 für Huttrop) und erst in den letzten Spielminuten konnte Huttrop sich zu einem 31:26 absetzen. Mit nur einer Niederlage liegen die Huttroper damit mit 16:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga hinter dem gegenwertigen Tabellenführer ETB IV.
Das Spiel unserer Dritten musste auf Wunsch des Gegners Phönix III verlegt werden und wird am Dienstag, 01.02.2022, 20:15, nachgeholt. Zum Jahresende liegt die Dritte als einer der Verfolger der Tabellenführer mit 13:5 Punkten punktgleich mit dem Tabellendritten auf Platz vier der Kreisliga. 
Männliche A-Jugend musste erste, allerdings knappe Niederlage hinnehmen 
In einem äußerst spannenden Spiel gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade war unsere Mannschaft leider die Unterlegene beim Endstand von 20:22, wobei der letzte Treffer des Gegners erst in der Schlussminute fiel. Bis dahin hatte die Führung immer wieder gewechselt. Allerdings konnten die Hiesfelder sich zehn Minuten vor dem Ende mit vier Toren absetzen und Huttrop gelang es nur noch sich kurz vor dem Ende des Spiels auf ein Tor heranzukämpfen. In dieser Phase sah sich unsere Mannschaft allerdings auch durch die Schiedsrichter nicht gut behandelt, da Siebenmeterentscheidungen und Zweiminutenstrafen recht einseitig vergeben wurden. Damit liegt unser Team am Jahresende mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Oberliga hinter Hiesfeld, die mit zwei mehr ausgetragenen Spielen 12:2 Punkte ausweisen. 
Weiblich A-Jugend gewinnt zweites Spiel 
Unsere weibliche A-Jugend konnte in ihrem zweiten Spiel auch ihren zweiten Sieg erringen. Der in einem außerordentlich spannenden Spiel mit 13:12 auch knapp ausfiel und erst kur vor Schluss zustande kam.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk