Yogafitness

Neue Termine: 19.08. 2021 - 07.10. 2021 Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss...


mehr erfahren...

Hast du Lust auf Bewegung und Balls...

Die DJK Winfried Huttrop bietet ab sofort ein Hallentraining für Vorschulkinder ab vier Jahren (Jahrgang 2015-2016) an. Das Training wird geleitet von Tanja Samland, die schon viel Erfahrung mit unseren jüngsten Handballern gewonnen hat.  


mehr erfahren...
01
Siebte Jugendfreizeit der Jugendhandballabteilung in Hachen
Trotz der weiterhin bestehenden Corona Pandemie mit einigen Einschränkungen haben wir uns auch in diesem Jahr getraut, unseren Jugendlichen eine gemeinsame Jugendfreizeit anzubieten. Und da wir als Verein aufgrund der Pandemie schon über ein Jahr unseren Mitgliedern keinen Handballsport anbieten durften, hatte der Vorstand vor einigen Wochen beschlossen, alle Jugendlichen zu diesem Event einzuladen.
Und so hieß es auch in diesem Jahr, auf zur siebten Jugendfreizeit der Jugendabteilung der DJK Winfried Huttrop in das Jugendferiendorf des Landes Sportbundes nach Hachen bei Sundern im Sauerland!

Hachen 2010

In diesem Jahr starteten wir mit 42 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 7 und 18 Jahren, sowie 8 Betreuer*innen gut gelaunt und hoch motiviert in ein gemeinsames, sportliches und auch sonnenreiches Wochenende.
Das Orgateam bestand wieder aus der altbewährten und erfahrenen Truppe rund um Jenny, Rüdi, Benne, Klaus, Grobi, Olli und FaXe, die als Betreuer bereits über viel Erfahrung mit Jugendfreizeiten verfügen und für jeden Teilnehmer immer ein offenes Ohr hatten.
Pünktlich um 15:30 Uhr starteten wir am Freitag in einem voll klimatisierten Reisebus von der Hubertusburg aus und nach einer knapp zweistündigen Fahrzeit, trafen wir bestens gelaunt im Feriendorf Hachen ein. Die Aufteilung der Bungalows ging gewohnt reibungslos und schnell vonstatten, sodass bereits eine gute Viertelstunde nach Ankunft alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am gedeckten Abendessentisch saßen und gemeinsam die erste Mahlzeit zu sich nahmen.
Männerwart Klaus und Abteilungsleiter FaXe schlugen sich in diesem Jahr besonders gut beim Vergabegespräch für Hallen- und Schwimmbadzeiten und so stand einem schönen Wochenende nichts mehr im Wege.
 
Von 19:00 bis 21.00 Uhr hatten wir die Schwimmbadzeit zur Verfügung, die begeistert von unseren E- und D-Jugendlichen wahrgenommen wurde und Jenny und Benedikt im Schwimmbad kontinuierlich auf trapp hielten.
Die etwas älteren vergnügten sich mit Musikbox und Handball auf dem Tartanplatzt und Rasmus, Lukas und Leander boten FaXe und Klaus recht souverän die Stirn bei einigen Partien Boule. Da half es Klaus auch nichts, dass er mit seiner langen Schnur mit Magneten die Kugeln -ohne sich bücken zu müssen – aufheben konnte. Weitere Aktivitäten, wie Karten- oder Gesellschaftsspiele wurden vor den Bungalows gespielt und gegen 23.00 Uhr wurde dann langsam, aber sicher die Nachtruhe eingeläutet.
Am Samstag ertönte pünktlich um 07:30 Uhr der bereits aus den Vorjahren bekannte und äußerts grazile Weckruf von Rüdiger in seiner bekannt charmanten Art. Und planmäßig saß die gesamte Jugendabteilung nebst Betreuern pünktlich um 08:00 Uhr im Frühstücksraum.
In diesem Jahr hatte sich das Orgateam etwas Neues ausgedacht. Am Samstagvormittag wurde unseren Jugendlichen mal wieder mehr Umgang mit dem Spielgerät ‚Handball‘ angeboten. Dazu wurden die Jungs und Mädchen am Morgen in 3 Gruppen eingeteilt, um gemeinsam ein „spielerisches“ Fitnesstraining durchzuführen.
Dabei begab sich eine Gruppe gemeinsam mit Leon und Benedikt zum Laufen auf eine ca. 45-minütige Laufstrecke, die sowohl Steigerungsläufe als auch Ausdauerelemente beinhaltete.
Die zweite Gruppe erhielt bei Rüdiger und Olli ein handballspezifisches Training und die dritte Gruppe arbeitete an einer besseren Kondition mittels ausgeklügelter spielerischer Elemente durch Klaus. Jenny demonstrierte verschiedene Stretching Übungen, sodass auch der letzte Muskel im Körper wiedererkannt werden konnte.
Nach 45 Minuten wechselten die Gruppen zur nächsten Einheit. Und ehe man sich versah, war es schon 12:00 Uhr und somit Zeit zum Verschnaufen und gemeinsamen Mittagessen
Nach dem Mittagessen und einer kurzen Verdauungs-Siesta wurden alle Teilnehmer’innen zur ersten hachener Olympiade auf dem Gelände des Sport- und Freizeitzentrums eingeladen. Hierbei wurden 8 Mannschaften a 5 Personen gebildet, die in 8 verschiedenen Disziplinen jeweils um die Höchstpunktzahl kämpften.
Bei Station 1, betreut durch Jenny musste die Gruppe nacheinander mit verbundenen Augen verschiedenste Gewürze erschmecken.
Bei Station 2 durfte die Gruppe in kürzester Zeit einen Löffel mit einem sehr langen Bindfaden von Person zu Person weitergeben. Allerdings musste der Löffel bei jedem Gruppenteilnehmer durch sein Hosenbein / Pullover ein und wieder ausgefädelt werden, bevor der Löffel mit Faden zur nächsten Person weitergereicht werden durfte.
Bei Station 3 musste die Gruppe bei „Oberförster“ Grobi mittels einer Nerff Pistole möglichst viele Gegenstände auf einem Tisch im Gruppenraum treffen.
Bei Station 4 wurden den Jungs und Mädels von Benedikt verschiedene Schätzfragen gestellt, die möglichst richtig zu beantworten waren.
Bei Station 5 durfte die Gruppe FaXe samt Auto (ein SEAT Alhambra SUV) auf Zeit auf einer Distanz von gut 35 m bergauf schieben.
Bei Station 6 wartete Klaus an einer Torwand auf dem Tartanplatz und die Gruppe musste sich im Torwandschießen messen.
Bei Station 7 musste die Gruppe im Gummistiefel weitwerfen versuchen, Grobis Gummistiefel so weit wie möglich wegzuschleudern.
Bei Station 8 lag die Aufgabe darin, einen mit Wasser befüllten Becher durch einen von Rüdiger aufgestellten Parcours auf Zeit zu balancieren, ohne dabei möglichst Wasser zu verschütten.
Es war ein großer Spaß bei herrlichem Sonnenschein und bester Laune. Zum Abend trafen wir uns dann am Tippi, um gemeinsam zu grillen und die Siegerehrung der Olympioniken abzuhalten.
Im Anschluss entlastete die Jugendabteilung Benedikt Kaninski, der aus beruflichen Gründen im Verein etwas kürzertreten muss, von seinem Amt als Jugendwart und wählte im Anschluss direkt Raphael Kuzniarek als neuen Jugendwart bei der DJK Winfried Huttrop.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Benedikt für seine Zeit und sein Engagement für die DJK Winfried Huttrop und herzlich Willkommen im Team lieber Raphael. Schön, dass du dabei bist.
Der Abend wurde dann, ähnlich wie bereits am Freitag, mit Musik, Spielen und geselligem Beisammensein verbracht, ehe man recht müde und zufrieden in die Betten verschwand.
Am Sonntag hieß es erstmal: K L A R   S C H I F F  M A C H E N !!! Und da wir bereits um 09.00 Uhr ein internes Handballturnier in der Sporthalle geplant hatten, wurden die Bungalows teilweise schon vor dem Frühstück hergerichtet und die Betten abgezogen.
Die komplette Gruppe hinterließ die Häuser in einem sehr ordentlichen Zustand, sodass von der Dorfleitung kein einziger Bungalow bemängelt wurde.
Nach dem Frühstück und Abnahme der Häuser begaben wir uns dann allesamt in die Sporthalle, um dort mit 4 bunt durchgemischten Mannschaften ein kleines Handballturnier zu spielen. Dabei war es sehr schön anzusehen, wie die jüngeren Spieler*innen hervorragend von den älteren Spielern integriert und mitgenommen wurden.
Es war ein tolles Turnier mit vielen großartigen Aktionen, bei dem alle verletzungsfrei geblieben sind.
Nach dem Mittagessen versammelten wir uns noch einmal zu einem gemeinsamen Gruppenfoto auf dem Dorfplatz, welches Fotograf Olli wieder in bester Manier durchführte.
Gegen 13:00 Uhr wartete dann der Reisebus auf uns. Nach einer kurzen und staufreien Rückfahrt trafen alle zufrieden und leicht übermüdet wieder in Essen ein.
Ein schönes Wochenende und die 7. Jugendfreizeit der DJK Winfried Essen-Huttrop liegt nun wieder hinter uns. Bedanken wollen wir uns an dieser Stelle nochmals beim Vorstand der DJK Winfried Huttrop für die finanzielle Unterstützung und bei allen Eltern für die vielen Getränkespenden.
Auf ein nächstes Mal im kommenden Jahr.
Euer Orga-Team der DJK Winfried Huttrop

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk